Verwende diese schnelle und einfache Methode zum Organisieren von Karten, um einen Einblick zu erhalten, was für deine Benutzer wichtig ist und wie sie über das Problem denken.

Details

Die Card-Sorting Methode ist relativ simpel und kann in einer Zeitspanne von 30 Minuten bearbeitet werden. Card-Sorting funktioniert am besten mit 5-10 Teilnehmern und ist eine qualitative Reasearch-Methode.

Welche Antworten liefert dir die Methode?

Sie hilft dir einzuschätzen, was für deine Nutzer wichtig ist und welche Faktoren bzw. Einschränkungen du in deinem Design-Prozess berücksichtigen musst. Des weiteren erfährst du, wie deine Nutzer über das Problem denken und wie du die Informationen in dem Produkt organisieren bzw. strukturieren musst.

Wann verwendest du Card Sorting?

Der beste Zeitpunkt um Karten zu sortieren ist während deiner Research-Phase im Projekt (erforschen, vorstellen, testen). Damit erhälst du, wie oben beschrieben, nähere Einblicke über das Problem deiner Benutzer und wie du gesammelten Informationen strukturierst.

Welche Arbeitsmittel bieten sich an?

Du benötigst eine Wand oder Tafel, Post-Its und Stifte. Remote mithilfe von z.B. Trello oder ähnlichen Tools möglich.

Anleitung

1. Kartenstapel

Erstelle allein oder in der Gruppe einen Kartenstapel mit mindestens 10 Karten. Jede Karte sollte ein Konzept oder ein Thema passend zu dem Produkt/Projekt in einem Wort oder einem Bild beschreiben. Der Kartenstapel kann spezifisch, abstrakt oder eine Mischung aus beidem sein.

2. Gruppieren

Bitte nun die Teilnehmer, die Karten nach einem bestimmten Parameter (z.B. Attraktivität oder Thema etc.) zu ordnen oder die Karten nach Belieben zu gruppieren. Wenn die Teilnehmer fertig sind, bitte sie, die von ihnen gewählte Rangfolge / Gruppierung zu erläutern. Höre genau zu, welche Überlegungen sie währen der Sortierung angestellt haben. Diese könnten tiefere Einblicke in ihre verborgenen Motivationen geben.

3. Verschiedene Bedingungen testen

Schließlich kannst du die Teilnehmer auffordern, die Karten unter verschiedenen Bedingungen (z. B. bei der Arbeit oder zu Hause etc.) zu ordnen / zu gruppieren, um tiefere Einsichten über das Mentale Modell zu erhalten.

Mehr zu Card Sorting: https://www.nngroup.com/articles/card-sorting-definition/